Social Bookmarks

Share |

Mitgliedschaften u.a.

Mitglied im Anwaltsverein
Datev-Mitglied
In Focus 24/2000 wurde eine Liste von 26 empfohlenen Anlegeranwälten veröffentlicht, zu denen damals bereits Wilhelm Lachmair zählte.
Empfohlene Wirtschaftskanzlei für Kapitalanlagerecht

Geschädigt?

Kontaktieren Sie uns:
Per Telefon: 089/216 333-0
Per Fax: 089/21 63 33 - 31
Per eMail: info(at)ra-lachmair.de
Per Online-Formular

Erstberatung:
Erstberatung für Geschädigte

Suchen

Weitere Angebote

Rentenmodelle: Wer erhielt eine Darlehen der Apo Bank?

Wir suchen Betroffene von diversen Rentenmodellen, die zur Finanzierung der Versicherung der Clerical Medical ein Darlehen der Deutschen Apotheker- und Ärztebank erhalten haben.

München, den 23.03.2009. Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apo Bank) taucht im Bereich unserer Mandanten immer wieder auf, wenn es um die Finanzierung diverser Rentenmodelle geht. Konkret vertreten wir aktuell Geschädigte der Lex-Konzept-Rente (Lex-Rente), des Europlans, des Profit-Plans und der Privaten-Sicherheits-Rente PSR, denen jeweils zur Finanzierung der Einzahlung in die Versicherung der Clerical Medical von Anfang an ein Darlehen der Apo Bank angeboten wurde.

 

Die uns bisher bekannt gewordenen Darlehensverträge der Apotheker- und Ärztebank für Europlan-Zeichner verstoßen alle gegen Vorschriften für Verbraucherkreditverträge. Ihnen fehlt regelmäßig der sogenannte Gesamtbetrag der Belastungen. Dieser Fehler hat die Begrenzung des Zinssatzes auf 4 % für die gesamte Laufzeit zur Folge. Die Bank musste unseren Mandanten daher schon mehrfach Zinszahlungen wieder erstatten.

 

Unabhängig davon entsprechen auch die Widerrufsbelehrungen der Apo Bank in den uns bekannten Fällen nicht den gesetzlichen Anforderungen. Das betrifft alle genannten Rentenmodelle. Daher besitzen Geschädigte, denen das Rentenmodell zusammen mit dem Darlehen der Apotheker- und Ärztebank in einer Haustürsituation angeboten wurde, noch heute meist ein Widerrufsrecht. Bei Geschädigten, die den Darlehensvertrag nach dem 01.11.2002 unterzeichneten, besteht das Widerrufsrecht sogar unabhängig von der Haustürsituation.

 

Der Widerruf führt nach unserer Bewertung zu einer für den Zeichner des Rentenmodells vorteilhaften Rückabwicklung. Dazu ist bereits eine Klage gegen die Apo Bank vor dem Landgericht Düsseldorf anhängig. Sie betrifft eine Lex-Konzept-Rente. Weitere Klagen zu den Rentenmodellen Profit-Plan und Private-Sicherheits-Rente PSR sind in Vorbereitung.

 

Entscheidend ist dabei auch die Frage, wie weit die Deutsche Apotheker- und Ärztebank in diese Rentenmodelle eingebunden war. Konkret geht es um die Voraussetzungen des sogenannten verbundenen Geschäfts. Die Apo Bank behauptet dazu nun bisher, dass es keine Einbindung und systematische Zusammenarbeit gegeben habe, sondern es sich lediglich um Einzelfälle handele. Gegen diese Darstellung spricht nicht nur unsere allgemeine Erfahrung, sondern uns liegen neben den Angaben unserer Mandanten auch die Aussagen mehrerer Vermittler vor, die bestätigen, dass es grundsätzliche Absprachen mit der Apo Bank gegeben hat, nach denen die besagten Rentenmodelle Ärzten und Apothekern von vorne herein mit Darlehen der Bank angeboten werden konnten.

 

Zur Untermauerung der Position unserer Mandanten, denen durch die genannten Rentenmodelle große bis existentielle Schäden entstanden sind, wollen wir nun dokumentieren, dass schon aufgrund der Vielzahl von Finanzierungen gerade der Apo Bank eine systematische Zusammenarbeit vorgelegen haben muss. Daher suchen wir weitere Betroffene, denen eine Lex-Konzept-Rente, ein Europlan, ein Profit-Plan oder eine Private-Sicherheits-Rente PSR mit einem Darlehen der Apotheker- und Ärztebank angeboten wurde. Für entsprechende Hinweise melden Sie sich bitte bei Rechtsanwalt Tobias Pielsticker oder schreiben Sie uns hier eine Email. Vielen Dank! Natürlich stehen wir Ihnen in diesem Zusammenhang auch gerne für Fragen zur Verfügung.